Bahnhofsmission Bielefeld: Neues Interview auf Grundrauschen

Jeder weiß, dass es sie gibt, aber kaum jemand weiß, wofür sie eigentlich genau da ist: Die Rede ist von der Bielefelder Bahnhofsmission. Mehr als 120 Menschen bekommen hier jeden Tag etwas zu essen, Hilfe bei der Suche nach einem Schlafplatz oder einfach ein offenes Ohr. Josefine Georgi ist seit drei Jahren für die Bahnhofsmission aktiv. Im Interview spricht sie über den Alltag in einer Einrichtung, die viele von uns übersehen und die doch eine wichtige Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserer Stadt hat. Viel Spaß beim Lesen des neuen Interviews auf Grundrauschen.



Using Format